Unsere Aufgaben

Die Arbeitsfelder der OG

Auch Nieder-Eschbach hat eine eigene DLRG. Sie besteht seit der Eröffnung des Nieder-Eschbacher Freibades im Jahre 1969. Erst war die DLRG-Nieder-Eschbach ein Stützpunkt der Bad Vilbeler DLRG. Dann wurde sie 1970 zur eigenen, selbständigen Ortsgruppe. Und die Arbeitsbasis der jungen Gruppe? Im Sommer das - erst ungeheizte - Freibad, im Winter eine Bahn als Gast im fremden Hallenbad!

Wir gliederten die satzungsgemäßen Aufgaben in vier Bereiche:

  • Humanität

      also Dienst am Mitmenschen durch Schützen und Retten;
  • Sport

      also Training des Körpers zu eigenem und anderer Nutzen;
  • Bildung

      also außerschulische Vermittlung von Wissen, Fertigkeiten und Verhaltensweisen nicht DLRG-spezifischer Art;
  • Gemeinschaft

      also Schaffen eines Wir-Bewusstseins und schützender Geborgenheit - besonders für Heranwachsende!

Das von den Aufgabenbereichen Humanität, Sport, Bildung und Gemeinschaft aufgespannte Feld ermöglicht eine überaus vielseitige und fruchtbare Arbeit, besonders für die Jugend; bringt es doch Humanität und Sport in sinnvolle Beziehung zu einander.
Den großen Sanitätsorganisationen fehlt das sportliche, den Sportvereinen das humanitäre Element. Wir aber lehren bereits Kindern Retten u n d Schwimmen, Erste Hilfe u n d Tauchen. Den Bildungsauftrag erfüllt weitgehend unser Winterprogramm, für Gemeinschaft sorgen Gruppenabende, Zeltlager, Seminare, Feiern oder vorgelebte Kameradschaft.

Bei uns lernen Jugendliche, freiwillig Verantwortung für Sicherheit und Leben anderer zu übernehmen. Zuverlässigkeit, fachliches Können und selbstloser Einsatz sind hierzu Voraussetzung. Nicht jeder erweist sich als geeignet. Humanitäres Handeln bedeutet eben mehr als nur soziales Gerede! Die Bleibenden jedoch schützt ein Wall gewonnener positiver Lebensinhalte gegen die schlimmen und negativen Entwicklungen unserer Zeit - zum Wohle aller!