16.03.2013 Samstag  Erste Hilfe bei Kindernotfällen

Morgens, um 8:30 Uhr fing unser TL-A Heinz Drisch über die verschiedenen Altersstufen  von  Kindern und Jugendlichen, über das „KASPAR“ Schema vor neun, noch müden Teilnehmern zu sprechen.

Es war schon schwierig für uns Ausbilder von morgens 8:30 bis 18:00 Uhr die  Motivation der Teilnehmer hoch zu halten.

Wir, das waren Melanie Szala und ich, hatten es aber geschafft, bis zum Schluss die Teilnehmer mit immer neuen Inhalten munter zuhalten und am Ende sagte eine Mutter zu mir: „Danke, dieser Kindernotfallkurs ist der bis dahin interessanteste Erste Hilfe Kurs, den ich je mitgemacht habe“.

Die Inhalte waren u. a.  das Erkennen eines Notfalles, die Besonderheiten der einzelnen Altersstufen, die Wiederbelebung von Säuglingen und Kleinkindern, die Kinderkrankheiten, Impfungen, Versorgen von Wunden, der plötzliche Kindstod (SIDS) und vieles mehr.

Kategorie(n)
Ausbildung

Von: Heinz Drisch

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Heinz Drisch:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden